Fortgeschrittene

Guitarschool_Lindner_FortgeschritteneHier geht es ans "Eingemachte". Ihr tretet jetzt in den Bereich innerhalb der Musik ein, in dem man nicht mehr auslernt. Miles Davis - der wohl berühmeste Jazztrompeter unserer Zeit - soll einmal gesagt haben, er verstehe nur wenig vom Jazz. Das klingt für all diejenigen, die im Vergleich zu Miles wirklich wenig vom Jazz verstehen, wie eine Ohrfeige. Man kann ihn aber so interpretieren, dass derjenige, der sich mit freiem Improvisationsspiel (in welcher Musikrichtung auch immer) auseinandersetzt, schier unerschöpflich neue Möglichkeiten entdecken kann, sofern er es will, schließlich ist der Aufwand nicht gering. Es gibt also Entwicklungspotential, so lange man sich mit Musik beschäftigt. Und mal ehrlich...ich möchte von mir nicht sagen müssen, dass ich an der Gitarre "alles kann", denn dann würde ich mich ja nur noch wiederholen und könnte eigentlich aufhören - oder...?

Wir möchten Euch an der Guitarschool möglichst früh mit dem Improvisationsspiel in Kontakt bringen. Am besten schaut Ihr in den Semesterplan bis einschließlich 2. und 3. Semester (Ich schicke Euch den Plan auf Anfrage per E-Mail zu). Diese Themen sind für den unerfahrenen Spieler interessant. Ihr werdet mit klaren Übungsaufgaben versorgt, die Euch das Handwerk mitsamt seinen Tonverzierungstricks und sonstigen musikalischen Parametern (Timing, Dynamik etc.) nahebringen. Nach einigen Wochen werden wir Euch dann auffordern, doch mal ein freies Solo zu spielen, während Ihr von uns begleitet werdet. Ihr werdet im Stillen denken: Was will der? Das kriege ich doch noch nicht hin! Und doch...Improvisation beginnt dort, wo Ihr die ersten wenigen Töne ohne klare Anweisung spielt. Die Aufgabe des jeweiligen Lehrers ist von da an, Euer Spiel im Positiven wie Negativen zu begutachten. Wie bei jeder Sprache erwerbt Ihr einen so genannten "passiven Wortschatz", d. h. Ihr seid in der Regel nach einiger Zeit handwerklich zu mehr imstande, als Ihr am Instrument abruft und ausdrückt. Wir sind dann im Prinzip "Euer Gedächtnis", das Euch daran erinnert, was Ihr im Spiel vergesst, und sorgen auf diesem Weg dafür, dass es an Flexibilität gewinnt und sich stetig entwickelt.

Jetzt müsst Ihr nur noch eins wissen: Wenn Ihr Euch erst einmal mit der Sologitarre beschäftigt, wird hier unser Schwerpunkt im Unterricht liegen. Songs werden dann nur noch auf Eure Anfrage eingestreut. Das kann natürlich, wann immer Ihr es wünscht, der Fall sein.

In diesem Sinne hoffe ich, dass ich Euer Interesse wecken konnte, und freue mich auf Eure Anrufe oder E-Mails und auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!

fortgeschrittene Videos Guitarschool Dortmund

hier geht´s zu den Videos