Allgemeine Geschäftsbedingungen

Guirarquestions_AGBIn den Ferien und an gesetzlichen Feiertagen entfällt der Unterricht, ent­sprechend den Re­gelungen der Schulen des Landes NRW.

Die Jahresgebühr gewährt einen Anspruch auf mindestens 36 Jahreswochenstunden.

Für eine vom Schüler/der Schülerin abgesagte oder versäumte Unterrichtseinheit ist die Lehrkraft nicht nachleistungspflichtig. Die anteilige Vergütung kann von der Unterrichtsgebühr nicht ab­ge­zo­gen werden. Bei längeren Erkrankungen der Lehrkraft oder des Schü­lers entfällt die an­teilige Gebühr nach Ablauf von vier Wochen. Aus an­de­ren Gründen von der Lehr­kraft abgesagte Unterrichtseinheiten werden vor- bzw. nachgeholt, andernfalls rück­ver­gütet. Der Schüler/die Schülerin ver­pflich­tet sich, bei ansteckenden Krankheiten nicht zum Unterricht zu er­scheinen.

Änderungen der Lehrkräfte, Räumlichkeiten und Termine bleiben vorbehalten und berechtigen nicht zur vorzeitigen Kündigung.

Der geschlossene Vertrag kann unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Ende eines Mo­nats gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.